Wir schaffen's weg

Papier/Pappe/Kartonagen


Was sind Papier/Pappe/Kartonagen?

Papier/Pappe/Kartonagen – auch genannt Altpapier – ist der am häufigsten eingesetzte Rohstoff für die Papierherstellung. Die Sammlung erfolgt über die Blaue Tonne und die Mengen an Altpapier werden einer stofflichen Verwertung zugeführt.

Was gehört zur Papiersammlung?

    • Verkaufsverpackungen aus PPK, z. B. Kartons, Schachteln (zusammengefaltet)
    • Zeitungen, Zeitschriften, Illustrierte, Prospekte, Kataloge
    • Broschüren, Papiertüten, Packpapier, Schreib- und Computerpapier
    • Bücher ohne papierfremde Bestandteile

    Das Altpapier sollte ungebündelt und ohne papierfremde Bestandteile in die Abfallbehälter gegeben werden. Große, sperrige Kartonagen können auf den Wertstoffhöfen entsorgt werden.

    Was gehört u. a. nicht zur Papiersammlung?
    Art des Abfalls Wohin damit?

    abgelöste Tapetenreste

    Restabfallbehälter

    verschmutztes Papier, Hygienepapier, Windeln

    Restabfallbehälter

    gewachstes Papier und beschichtetes Papier (z.B. Fotos)

    Restabfallbehälter

    Durchschreibe- und Blaupapier

    Restabfallbehälter

    Getränkekartons

    Gelber Sack/Gelbe Tonne

    Aktenordner mit Metallteilen

    Restabfallbehälter

     

    Informationsblätter und Broschüren zur Abfalltrennung finden Sie in unserem Downloadbereich.

    Behältergrößen und zulässige Höchstgewichte


    Rückvergütung

    Enthalten die Blauen Tonnen einen ausgewogenen Mix an Druckerzeugnissen und Verpackungen aus Papier und Pappe, wird am Jahresende eine Rückvergütung auf das gesammelte Altpapier mit der Regelentleerungsgebühr für Restabfall verrechnet. Der Abschlag beträgt 0,02 EUR pro Kilogramm der am Entsorgungsfahrzeug verwogenen Menge an Papier, Pappe und Kartonagen. Wenn sich in der Blauen Tonne ausschließlich Pappen und Kartons bzw. sogar Störstoffe befinden, kann die festgestellte Menge leider nicht für die Abschlagshöhe berücksichtigt werden.

    Kindergärten und Schulen:

    Für Kindergärten und Schulen gibt es abweichend einen gesonderten Service zur Altpapiersammlung. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Abfallberatung.


    Gemeinsame Nutzung von Abfallbehältern (gemischt genutzte Grundstücke)

    Mehrere Anschluss- und Benutzungspflichtige gemischt genutzter Grundstücke können eine Gemeinschaft zur gemeinsamen Benutzung von Abfallbehältern bilden.


    Sonderleistungen